Merkblätter zur Restaurierung der überschweren Kräder BMW R75 und Zündapp KS 750.

 

Herausgeber:  ERSATZTEIL    DIENST       Hans-Peter HOMMES       Tiefenstraße 10   41748 Viersen

Monatlich über unsere Webseite erhältlich.            www.wehrmachtsgespann.de
 


183

Thema

Optische Restaurierung

Autor

H-P Hommes

Date

© 2019 h-p hommes

 

Warum restaurieren wir eigentlich alle die gespanne wie frisch aus der Fabrik?

 

Wird ein Gespann nicht erst zu einem Wehrmachtsgespann, wenn es auch bei der Wehrmacht eingesetzt war?

 

Die Restaurierung eines Motorgespanns der Wehrmacht bezieht sich ja nicht nur auf das Thema Technik, sondern auch ist da die Frage zu stellen wie soll mein Motorrad aussehen?

 

Die meisten restaurieren ihr Gespann optisch auf den Zustand den es bei der Auslieferung hatte.

Ist das der richtige optische Anblick?

 

Da Gespann hatte doch auch ein Leben in seiner Funktion als Wehrmachtsfahrzeug.
Sollte es da nicht auch so aussehen wie es am Ende seiner Dienstzeit ausgesehen haben könnte?

 

Klar kann ich jetzt noch weiterdenken.
Es ging weiter in den zivilen Bereich.
Sollte es dann nicht so aussehen?

Dann kann ich es doch auch direkt so lassen, wie es im Moment des Kaufes war.

Zigmal verändert und entstellt aber so war sein Gespannleben eben und so sieht es nach 70 Jahren Gebrauch aus.

Original auch das.

 

Also könnten wir jeden Zustand wählen.

 

Für mich gibt es für ein Wehrmachtsgespann nur zwei optische Ausführungen.

 

1. Ausführung:    Frisch aus der Fabrik ausgeliefert.

Noch unberührt, jungfräulich und ohne jegliches Fahren oder  beteiligen am Kriegsgeschehen.
Also nur ein Fahrzeug und noch kein Wehrmachtsfahrzeug.
 
  2. Ausführung:  Mit Feldmäßiger Erfahrung und Nutzungsspuren

Gezeichnet von mehreren Jahren des Einsatzes beim Militär. Nicht als gepflegtes Sonntagsfahrzeug sondern als ein Motorradgespann was als tägliches Arbeitsgerät genutzt wurde.
 

 

Hier die unbescholtene, jungfräuliche Erfahrungslose,  und hier dieses Bild zeigt die durch viele Erlebnisse Erfahrene.

Was sollte man da bevorzugen? Was regt das historische Denken mehr an?
Jeder muss es für sich entscheiden. 

 

 

Bei der optischen Restaurierung des Gespanns, ist es einfach alles auf neu zu bringen.
Deshalb wird dieser Weg auch von den meisten beschritten.
Nach meiner Erfahrung, ist jedoch ein Wehrmachtsgespann was in einem gebrauchten, feldmäßig aussehenden Zustand ist immer der Hingucker.
Die Restauration auf alt ist dabei zugegebener Maßen mit großem Aufwand verbunden.
Nur eine Patina in Form von Farbe überzulackieren ist dabei nicht dass, was eine gute Restauration mit historischer Patina ausmacht.
Da muss man schon sich einiges einfallen lassen, um den leichten Flugrost der durch den dünnen Kunstharzlack vergangener Zeit hindurch schimmert
fühlbar aufzubringen. Auch Abnutzungen, sei es an Lichtschalter, Tank oder anderen Karosserieteilen müssen wohldurchdacht platziert werden,
 um einen sichtbaren Zustand eines alten, gebrauchten Wehrmachtsgespannes glaubhaft zu erreichen.

 

Dann haben wir da noch die NEUE ORIGINALITÄT

 

schaut einfach mal in meinen YouTube Kanal

Neue Originalität
Zündapp KS 750 + BMW R75

 

 

 

 

  Webshop:  BMW R75                      Webshop : Zündapp KS 750 

 

Wir bieten an:

Ersatzteile + Zubehör + Instandsetzung
für Motor, Getriebe etc. für
BMW, Zündapp, Unimog usw 

hphommes@aol.com

H-P Hommes Ersatzteil-Dienst
Ersatzteile + Instandsetzungen
repairing + restoring
 

Zurück zur Hauptseite