Merkblätter zur Restaurierung der überschweren Kräder BMW R75 und Zündapp KS 750.

 

Herausgeber:  ERSATZTEIL- DIENST   Hans-Peter HOMMES       D-41748   VIERSEN   Tiefenstraße 10       Tel. 02162 - 8100933

Monatlich über unsere Webseite erhältlich.            www.wehrmachtsgespann.de
 

Nr.
03

Thema
Ölfilter -  Zündapp KS 750

Verfasser

H-P  HOMMES

Datum

© 2006 h-p hommes

 

Der Ölfilter, eine Ursache für Motorschäden?

 

Da ist so ein Gerücht im Umlauf, dass eine undichte "Saugglocke" Motorschäden bei Motoren der Zündapp KS 750 verursachen würde.
Den Begriff "Saugglocke" habe ich bereits in Anführungszeichen gesetzt. Jeder nennt die Abdeckhaube so, aber sie hat in Wirklichkeit nichts mit der Funktion des Saugens der Ölpumpe zu schaffen.

 

Wie auf dem unten Bild zu sehen ist, liegt die Ansaugöffnung der Ölpumpe weit unter dem Ölpegel der als MINIMUM bezeichnet wird.
Auf dem Ölpeilstab ist der Strich mit  -zu wenig-  angegeben. Dieser liegt bei einer Ölmenge von ca. 1,5 Liter.
 

Wäre nur die Ölwanne mit Öl befüllt, wäre die Ölmenge 1,2 Liter. Also bereits 0,3 Liter unter Minimum.

 

Wenn der Ölpeilstab nur noch mit der Spitze ins Öl eintaucht,
dann sind noch 0,8 Liter Öl im Motor.

Auch jetzt  ist theoretisch noch die Ansaugung des Öls beim Anlaufen des Motors im stand gewährleistet.
Allerdings nur kurzfristig, denn wenn wir den Ölstand messen würden bei einem laufenden Motor dann ist viel weniger Öl in der Ölwanne als beim stehenden Motor, da ja viel Öl sich im Umlauf befindet.

 

Deshalb ist es wichtig:
Der Ölstand bei einem Motor darf nie unter die -ZU WENIG- Marke kommen.

 
Ein Ölstand unter diese Marke wird zwangsläufig mangelhafte Schmierung des Motors erzeugen.

Kolbenklemmer, heißgelaufene Buchsen, festhängende Ventile und Überhitzung des Motors werden dann einen kapitalen Schaden verursachen. Dies sollte man durch regelmäßiges Ölkontrollieren vermeiden.

 
 

Bedenke: Auf 1.000 Km ist Werksmäßig ein Verbrauch von 1 Liter Öl angegeben.

Die Werksangaben sind immer die günstige Variante. Gehe also sicherheitshalber von einem höheren Verbrauch aus.
Besonders bei heißem Wetter und hoher Drehzahl des Motors bei Gelände- oder  Autobahnfahrt.

Dies bedeutet somit, dass bei 2,25 Liter Ölmenge und minimalem Ölverbrauch und keinerlei Ölverlust am Motor bereits  nach 750 km die Marke -ZU WENIG- erreicht ist.

Eine Besonderheit ist jedoch zu beachten:

Die Angabe der Ölmenge ist bei Zündapp mit 2,25 Liter angegeben.

Allerdings stellte ich immer beim Einfüllen fest, dass am Messstab bereits bei ca. 2 Liter die
-ZU VIEL- Marke erreicht ist.

Somit sind nur 0,5 Liter zwischen den beiden Marken, wenn man bis zur - ZU VIEL- Marke einfüllt .

Dies bedeutet wiederum, dass bei 2,00 Liter Ölmenge, also bis zum Auffüllen  zur -ZU VIEL- Marke und minimalem Ölverbrauch und keinerlei Ölverlust am Motor bereits  nach maximal 500 km die Marke -ZU WENIG- erreicht ist.

Sicherer ist es somit bei jedem Tankstop das Öl zu kontrollieren und gegebenenfalls nachzufüllen.

Meine Erfahrung  bei Ölverbrauch zeigt jedoch noch ein weiteres.

Ist das Öl bis zur -ZU VIEL- Marke eingefüllt so ist der Ölverbrauch bis der Ölstand genau zwischen beiden Marken steht wesentlich höher als wenn ich nur bis zur Mitte zwischen beiden Marken auffülle und dann bis kurz vor der -ZU WENIG- Marke  fahre.
Oder anders gesagt, der erste 1/4 Liter Öl ist auf weniger gefahrene Kilometer verbraucht und mit dem zweite 1/4 Liter Öl kann ich mehr Km fahren.

Allerdings bedarf dass einer regelmäßigen Kontrolle des Ölstandes mindestens alle 200 Km.

 

Die Saugglocke oder richtiger die Abdeckhaube verhilft der Ölpumpe in keiner Weise zum Ansaugen des Öls. Die Ölpumpe saugt mit ihrer starken Zahnradpumpe selbständig das Öl an, auch gänzlich ohne Abdeckhaube. Auch wenn die Ölpumpe einmal kurz Luft saugen würde, dann saugt sie weiterhin das Öl selbständig an, sobald die Ansaugöffnung unter dem Ölpegel liegt. Das ist in jedem Fall immer dann, wenn der Ölpegel nicht unter MINIMUM fällt.

Die Abdeckhaube hatte nur die Aufgabe, das Öl, welches von der Kurbelwelle in Richtung Ölwanne geschleudert wird, vom Ölfilter fernzuhalten.
Der von uns eingesetzte Ölfilter hat oben bereits eine Abdeckung eingearbeitet.

Oft sind es nicht sauber gereinigte Ölkanäle, Leitungsrohre, falsch sitzende Dichtungen oder einfach Ölmangel was die Schmierung unterbinden.
Das führt dann zu einem Lager- oder Kolbenschaden.
Es ist dann das einfachste, dies auf eine undichte Abdeckhaube des Ölfilters zu schieben.
Aber das wirkliche Problem haben Sie damit nicht beseitigt.
Der Schaden kommt somit bestimmt noch einmal. Auch mit nun dichter "Sauglocke".


   Webshop:  BMW R75                      Webshop : Zündapp KS 750 

Wir bieten an:

Ersatzteile + Zubehör + Instandsetzung
für Motor, Getriebe etc. der
Zündapp KS 750 und 600

Wir bieten an:

Ersatzteile + Zubehör + Instandsetzung
für BMW R75 und Zündapp

 

H-P Hommes Ersatzteil-Dienst
Ersatzteile + Instandsetzungen
repairing + restoring

Zurück zur Hauptseite